Lock-On Modern Air Combat




Stand: 18.09.2003

Wann erscheint Lock On?

Welche minimale Konfiguration benötige ich?

Welche Flugzeuge kann ich in Lock On selber fliegen?

Warum wurden gerade diese Flugzeuge gewählt?

Wird es für Lock On später weitere Flugzeuge für die Spieler geben?

Welche Flugzeuge können von der KI geflogen werden?

Welche Arten von Bodenfahrzeugen und Waffensystemen werden integriert?

Warum trägt das Spiel den Namen Air Combat Simulation Lock On?

Wer sind die Entwickler von Lock On?

Wie wird sich Lock On an verschiedene Spieler und deren Anforderungen anpassen lassen?

Kann ich eigene Skins und Objekte für Lock On erstellen?

Vor welchem Hintergrund und in welcher Zeit spielt Lock On?

Wie gut wird die KI-Logik sein?

Wird es die Möglichkeit zur Luftbetankung geben?

Können Flugeinsätze auf dem Rollfeld oder in Hangars begonnen werden?

Wie umfangreich werden die Bodengefechte sein?

Wie detailliert wird die Umgebung dargestellt?

Welche Länder werden in den Konflikt in Lock On verwickelt sein?

In welchem Umfang werden Wettereinflüsse dargestellt?

Welche besonderen Effekte werden in Lock On integriert?

Wie umfangreich wird das Flugtraining sein?

Kann ich meine Waffenzuladung selbst anpassen?

In welcher Form wird das Handbuch erscheinen?

Wird es eine dynamische Kampagne in Lock On geben?

Werden auch Marine-Einheiten integriert?

Welche Gameplay-Komponenten werden integriert?

Welche Multiplayer-Optionen wird es geben?

Wird es die Möglichkeit zum Aufzeichnen einzelner Missionen geben?

Wie realistisch wird das Flugverhalten sein?

Welche Optionen für "Instant Action" wird es geben?

Wird es Funkverkehr geben?

Wie realistisch werden die Sound-Effekte sein?

Wird ein Missions-Editor integriert?

In welchen Sprachen wird Lock On erscheinen?

Wird es eine Demoversion geben und was wird sie enthalten?

Kann ich Beta-Tester für Lock On werden?



Wann erscheint Lock On?

Winter 2003


Zum Seitenanfang

Welche minimale Konfiguration benötige ich?

Die minimale Systemkonfiguration ist:
  • Windows(r)98/2000/ME/XP
  • Pentium III 800 MHz/AMD Athlon 600 MHz oder besser
  • 256 MB RAM (512 MB RAM empfohlen)
  • 3D Grafikkarte (DirectX 8.1 kombatibel) mit 32 MB (128 MB empfohlen)
  • Soundkarte (DirectX 8.1 kompatibel)
  • DirectX 8.1 oder besser (auf der Spiel-CD enthalten)
  • 4-fach CD-ROM Laufwerk oder besser (CD-RW Laufwerke werden nicht empfohlen!)
  • Internet Verbindung (56 KBit Modem oder besser) oder LAN für Multiplayer
  • Festplatte mit 1,1 GB

Zum Seitenanfang

Welche Flugzeuge kann ich in Lock On selber fliegen?

Die folgenden Flugzeuge in Lock On sind wählbar:
    * A-10A "Warthog"
    * F-15C "Eagle"
    * Su-27 "Flanker B"
    * MiG-29 "Fulcrum A"
    * MiG-29 "Fulcrum C"
    * Su-25 "Frogfoot"
    * Su-33 "Flanker D"

Zum Seitenanfang

Warum wurden gerade diese Flugzeuge gewählt?

Die Entwicklung von Lock On begann als Nachfolgeprodukt zu Flanker 2.5 von Eagle Dynamics. Drei der wählbaren Flugzeuge in diesem Spiel waren die Su-27 "Flanker B", die Su-33 "Flanker D" und die MiG-29K "Fulcrum". Da für diese Flugzeuge bereits umfangreiche Arbeiten geleistet waren, war es nur ein logischer Schritt, die Su-27 und die Su-33 in Lock On zu übernehmen. Anfänglich lautete der Name des nun als Lock On bezeichneten Projektes Flanker Attack. In diesem Produkt sollte mit der Su-25 "Frogfoot" ein reines russisches Bodenangriffsflugzeug integriert werden. Da andere A-10A-Simulationen eingestellt wurden, aber unter Flugsimulations-Anhängern weiterhin der große Wunsch bestand, das "Warzenschwein" zu fliegen, haben wir die Gelegenheit genutzt. Um eine Ausgewogenheit zwischen US-amerikanischen und russischen Flugzeugen zu erreichen, wurde als Gegenstück zur Su-27 die Luftüberlegenheitsversion der F-15C "Eagle" integriert. Schließlich wurden insgesamt 3 Versionen der "Fulcrum" (deutsche MiG-29 "Fulcrum A" und russische MiG 29 "Fulcrum A" und MiG-29 "Fulcrum C") integriert.


Zum Seitenanfang

Wird es für Lock On später weitere Flugzeuge für die Spieler geben?

Wir wollen die einzelnen wählbaren Flugzeuge so realistisch und detailliert wie irgend möglich nachbilden. Um diese hohe Qualität zu erreichen, müssen wir uns auf eine bestimmte Zahl von Flugzeugtypen beschränken. Zum Release wird es daher keine weiteren Spielerflugzeuge geben. Für die Zukunft von Lock On werden aber neue steuerbare Flugzeuge nicht ausgeschlossen.


Zum Seitenanfang

Welche Flugzeuge können von der KI geflogen werden?

Zusätzlich zu den neun wählbaren Flugzeugen wird es 49 weitere Typen geben, die mit KI gesteuert werden. Alle diese Flugzeuge werden mit höchster Detailtreue simuliert, einschließlich der realen Waffenzuladung und der genauen Flugdynamik. Folgende Flugzeugtypen werden integriert:
    *F-16C
    *F-4E
    *F-5E
    *F-14A
    *F/A-18C
    *S-3B
    *F-117
    *B-1B
    *B-52H
    *Mirage 2000-5
    *Tornado IDS
    *KC-10
    *E-3
    *E-2C
    *C-17
    *C-130J
    *AH-64A
    *AH-64D
    *AH-1W
    *UH-60
    *UH-1
    *CH-47
    *SH-60
    *SH-3
    *MiG-31
    *MiG-25P
    *MiG-25R
    *MiG-23ML
    *MiG-27
    *Su-17M4
    *Su-24
    *Su-30
    *Su-34
    *Su-39
    *Tu-22M3
    *Tu-95
    *Tu-160
    *A-50
    *IL-78
    *IL-76
    *An-26B
    *An-30M
    *Tu-142
    *Ka-50
    *Ka-52
    *Mi-24D
    *Mi-8MT
    *Mi-26
    *Ka-27
Zum Seitenanfang

Welche Arten von Bodenfahrzeugen und Waffensystemen werden integriert?
In Lock On wird es eine große Vielfalt an Luft-Luft- bzw. Luft-Boden-Raketen (AGMs), Boden-Luft-Raketen (SAMs) und Bodenfahrzeugen geben.
    * Von Flugzeugen aus können 140 verschiedene Typen von Raketen, Lenkwaffen und Bomben eingesetzt werden
    * Es sind 47 verschiedene Arten Flugabwehr-Lenkwaffen und -kanonen sowie Frühwarnradars vorhanden
    * Insgesamt werden 50 Arten von Bodenfahrzeugen dargestellt, darunter Panzer, Artilleriefahrzeuge und zahlreiche andere Bodenreinheiten

Zum Seitenanfang

Warum trägt das Spiel den Namen Air Combat Simulation Lock On?

Das Spiel ist nicht auf einen einzigen Flugzeugtyp beschränkt, sondern erlaubt dem Spieler, eine ganze Reihe von Kampfflugzeugen zu fliegen. Somit wäre es nicht passend gewesen, das Spiel nach einem bestimmten Flugzeug zu benennen. Außerdem sollte der Name auch für Kunden verständlich sein, die noch keine Erfahrungen mit Kampfflug-Simulationen gemacht haben. Wir brauchten als einen recht allgemeinen Namen, der gut einprägsam ist und dem durchschnittlichen Kunden auch etwas über den Inhalt des Spiels sagt. Die hartgesottenen Simulationsfans mögen zwar möglicherweise finden, dass der Titel eher für ein Arcadespiel geeignet ist, aber wir sind sicher, dass er einen größtmöglichen Kreis anspricht.


Zum Seitenanfang


Wer sind die Entwickler von Lock On?

Lock On wird von Eagle Dynamics entwickelt und gehört zur Entwicklergruppe "The Fighter Collection". Eagle Dynamics hat bereits die Titel Su-27 Flanker und Flanker 2.0 entwickelt. Die Detailgenauigkeit und die überragenden Grafiken werden nun in Lock On weiter entwickelt.


Zum Seitenanfang

Wie wird sich Lock On an verschiedene Spieler und ihre Anforderungen anpassen lassen?

Wir wissen genau, dass es ganz unterschiedliche Flugsimulations-Fans gibt, und wir wollen, dass Lock On für alle ein fesselndes und interessantes Spiel wird. Manche Spieler wollen sich nicht mit der komplexen Avionik und allzu realistischer Flugdynamik herum schlagen, während andere auch nicht das geringste bisschen an Realitätstreue missen möchten und jede Nuance des modernen Luftkampfes erleben möchten. Daher kann Lock On wie folgt angepasst werden:
    Avionik. Für jedes Flugzeug stehen zwei Radaroptionen zur Verfügung: Das Standard-Radar zeigt eine Ansicht der Umgebung des Spielers senkrecht aus großer Höhe, in der alle eigenen und gegnerischen Objekte sowie alle Flugkörper dargestellt sind. Mit bestimmten Tasten kann der Spieler jedes dieser Ziele erfassen und aufschalten. Zu einem aufgeschalteten Ziel werden Kursinformationen und eine gut sichtbare Markierung angezeigt, die zur Auffindung des Ziels dient. Für die Spieler, die ein authentisches Erlebnis bevorzugen, wird jedes Flugzeug auch mit einem realistisch nachgebildeten Radarsystem ausgestattet sein, das genau dem Original nachempfunden ist.

    Flugverhalten. Bei Auswahl der Option "Vereinfachter Flug" (Easy Flight) kann der Spieler das Flugzeug nach Belieben durch den Himmel jagen und dabei alle nur denkbaren Kurven fliegen. Das Flugzeug hält stets die Geschwindigkeit und stabilisiert sich nach dem Trudeln automatisch wieder. Auch härteste Landungen führen nicht zu Einschlagkratern. Für die Spieler, die den vollen Adrenalinschub der besten jemals für den PC entwickelten Luftkampfsimulation wollen, bietet Lock On hingegen für jedes Flugzeug ein einzigartig realistisches Flugverhalten.

    Zielmarkierungen. Die optische Erfassung von Zielen ist oftmals eine der schwierigsten Aufgaben in Flugsimulationen. Allein ein Ziel im Blick zu behalten ist manchmal schon fast unmöglich, egal ob es eine MiG oder ein Panzer ist. Daher bietet Lock On die Option, bei Objekten entsprechende Markierungen anzuzeigen, die die Objektart und die Entfernung angeben.
Zum Seitenanfang

Kann man in Lock On eigene Texturen (Skins) und Objekte erstellen?

Wir respektieren und bewundern die Simulator-Fangemeinde sehr und sind auch von den oftmals hervorragenden Skins begeistert. Zwar ist es noch zu früh, hier etwas verbindliches zu sagen, aber wir hoffen sehr, eine Option anbieten zu können, über die unproblematisch eigene Texturen und Objekte eingebunden werden können.

Zum Seitenanfang

Vor welchem Hintergrund und in welcher Zeit spielt Lock On?

Lock On ist in der Schwarzmeerregion angesiedelt und stellt einen hypothetischen Konflikt in der heutigen Zeit dar. Es werden hochdetaillierte Darstellungen der Krim-Halbinsel und des östlichen Kaukasus verwendet. Dieses Gebiet umfasst große landwirtschaftlich genutzte Flächen, Hügellandschaften und Hochgebirge. Das Spielgebiet bietet dem Spieler somit eine sehr abwechslungsreiche Einsatzumgebung.

Zum Seitenanfang


Wie gut wird die KI-Logik sein?

Sehr gut! Lock On verwendet einige sehr hoch entwickelte Algorithmen, um den modernen Luftkampf nachzubilden, sowohl bei Luft-Luft-, wie auch bei Luft-Boden-Gefechten. Bei Luft-Luft-Gefechten setzen die Flugzeuge effektive und realistische Taktiken und Manöver ein, um den Gegner abzuschießen. Im direkten Kampf gegen andere Flugzeuge nutzen die KI-Jets alle ihre Möglichkeiten aus. Bei der höchsten Stufe sind die KI-Gegner auch für sehr erfahrene Simulatorflieger nur schwer zu besiegen. Bei Luft-Boden-Gefechten nutzen KI-Flugzeuge ihre vorhandenen Waffen intelligent und effektiv, während gleichzeitig das eigene Risiko minimal gehalten wird...genau wie ein echter Pilot das auch tun würde.

Zum Seitenanfang

Wird es die Möglichkeit zur Luftbetankung geben?

Bei Flügen mit der F-15C und der A-10A haben die Spieler die Möglichkeit, eine Luftbetankung von der KC-10 durchzuführen. Dabei werden die entsprechenden Funkbefehle vom Tankflugzeug übermittelt. Bei Flügen mit der Su-33, besteht die Möglichkeit zur Luftbetankung von einer IL-78.

Zum Seitenanfang

Können Flugeinsätze auf dem Rollfeld oder in Hangars begonnen werden?

Je nach Struktur der Mission können Flugeinsätze von beliebigen Orten aus begonnen werden. Neben der Möglichkeit, eine Mission in der Luft oder auf der Startbahn zu beginnen, besteht auch die Option, Flugeinsätze von der Parkposition zu beginnen.

Zum Seitenanfang

Wie umfangreich werden Bodengefechte sein?

Lock On wird intelligente, bewegliche Fahrzeuge enthalten, die sich gegenseitig angreifen können. Die Bodenfahrzeuge sind in der Lage, automatisch auf Straßen an bestimmte Punkte zu fahren, Hindernissen auszuweichen, ihre Formation zu ändern und nach unterschiedlichen Einsatzmustern zu agieren. Im Rahmen von Gefechten setzen Landfahrzeuge alle verfügbaren Waffen ein, also Panzerkanonen, Lenkwaffen zur Panzerbekämpfung, Maschinengewehre, Artillerie und ungelenkte Raketen.

Zum Seitenanfang

Wie detailliert wird die Umgebung dargestellt?

Da die tieffliegenden Maschinen vom Typ A-10A ("Warzenschwein") und Su-25 (Frogfoot) integriert werden, wurde auch eine besonders detaillierte und naturgetreue Umgebung für die Tiefflüge erforderlich. Die Topografie basiert auf zugänglichen russischen Satellitendaten und ist extrem genau nachgebildet. Es finden sich mehrere Millionen Bäume, Stromleitungen, Dörfer, detailliert dargestellte Städte, Brücken, Eisenbahngleise und alle anderen Merkmale, die auch in der realen Welt vorhanden sind.

Die Welt in Lock On wird aus einer Flughöhe von 30.000 Fuß einen ebenso überwältigenden Anblick bieten, wie aus 100 Fuß. Durch die zahlreichen Objekte hat der Spieler beim Flug in seiner A-10 oder Su-25 ein sehr realistisches Empfinden für die Geschwindigkeit. Die Szenerie rauscht so vorbei, als wäre der Spieler wirklich "vor Ort". Neben der gesamten Krim-Halbinsel wird Lock On auch Teile des Kaukasus-Gebirges enthalten. Dies ist die Region östlich des Schwarzen Meeres, ein zerklüftetes Gebiet mit hohen Bergen und tief eingeschnittenen Tälern.
.

Die 20.000 Quadratkilometer hochdetailliertes Terrain in Lock On umfassen:
    * Über 16.000 km Straßen
    * Über 2.400 km Eisenbahngeleise
    * Über 20.000 km Flüsse
    * Über 180.000 Gebäude und sonstige Bauwerke
    * Über 15.000.000 Bäume
    * 21 Städte
    * 1.700 Dörfer und Siedlungen
    * 140 Straßenkreuzungen und Bahnübergänge
    * 500 Brücken
    * Über 7.800 Strommasten mit Überlandleitungen
    * 18 Flughäfen
    * 8 Marinestützpunkte
Zum Seitenanfang

Welche Länder werden in den Konflikt in Lock On verwickelt sein?

Flugzeuge und die entsprechenden Hoheitskennzeichen werden für folgende Länder vorhanden sein:
    * Russland
    * USA
    * Ukraine
    * Großbritannien
    * Türkei
    * Frankreich
    * Deutschland
    * Spanien
    * Niederlande
    * Belgien
    * Norwegen
    * Dänemark
    * Kanada
    * Georgien
    * Israel

Zum Seitenanfang

In welchem Umfang werden Wettereinflüsse dargestellt?

Die Missionsentwickler haben eine Unmenge an Möglichkeiten, die Wetterbedingungen zu simulieren. Zu den variablen Wettererscheinungen gehören:
    * Temperatur
    * Wolkenhöhe und -dichte
    * Windgeschwindigkeiten und -richtungen in drei Höhenbereichen
    * Stärke von Turbulenzen in drei Höhenbereichen
    * Allgemeine Sichtverhältnisse und Sichtweiten
    * Nebeldichte und Höhe

Zum Seitenanfang

Welche besonderen Effekte werden in Lock On integriert?

Lock On nutzt DirectX 8 und die neueste Grafikkarten-Technologie bis zum Letzten aus und setzt damit neue Maßstäbe und bietet sehr realistische Effekte. Folgende Effekte sind besonders hervorzuheben:
    * Bewegliche Wolken mit volumetrischer 3D-Modellierung
    * Explosionen und Feuer mit volumetrischer 3D-Modellierung
    * Punktförmige Lichtquellen
    * Umgebungslichteffekte
    * Lichtreflexionseffekte
    * Regen
    * Schneefall
    * Blitzschläge
    * Textur-Mapping auf allen Landschaftserhebungen
    * Bewegte Wasseroberflächen mit Lichteffekten
Zum Seitenanfang

Wie umfangreich wird das Flugtraining sein?

Das Ziel des Trainingsmoduls besteht darin, das Studium des Handbuchs völlig zu ersetzen - wenn der Spieler alle Trainingsmissionen erfolgreich abschließt. Zunächst werden die Spieler mit den russischen und den amerikanischen Flugzeugen vertraut gemacht. Dies erfolgt im Rahmen von besonderen Schulungsmissionen für Flugschüler, dem sog UPT (Undergraduate Pilot Training). Dann kann der Spieler selbst einführende Missionen für die A-10, F-15C, Su-27 und Su-25 auswählen. Diese decken eine Vielfalt von Themen und Aspekten des jeweiligen Flugzeugtyps ab. Zusätzlich wird es ein Training für Fortgeschrittene geben. Als Krönung stehen für die erfahrenen Flieger einige Top Gun-Einsätze zur Auswahl.

Zum Seitenanfang

Kann ich meine Waffenzuladung selbst anpassen?

Natürlich! Lock On wird einen Zuladungs- -Editor für alle wählbaren Flugzeuge enthalten. Nach der Zusammenstellung einer Waffenkonfiguration kann der Spieler diese speichern und bei Bedarf in zukünftigen Missionen wieder verwenden.

Zum Seitenanfang

In welcher Form werden die Handbücher erscheinen?

Zwar befindet sich Lock On noch in der Entwicklung, aber voraussichtlich wird das Produkt mit einer ca. 100 Seiten umfassenden Kurzanleitung und einem wesentlich umfangreicheren Referenzhandbuch auf der CD ausgeliefert. Die Kurzanleitung wird Angaben zur Nutzung des Standard-Radars, zur Navigation im Menüsystem und zu anderen grundlegenden Bereichen des Spiels enthalten. Das umfangreiche Referenzhandbuch hingegen wird detaillierte Anleitungen zur Nutzung der komplexen Avionik enthalten, ferner Angaben zu Taktik, Referenzinformationen zu Waffensystemen und ausführliche Angaben zur Verwendung des Missionseditors und der Multiplayer-Funktionen.

Zum Seitenanfang

Wird es eine dynamische Kampagne in Lock On geben?

Eagle Dynamics arbeitet an einem Kampagnensystem für Lock On. Nähere Details werden zur Fertigstellung bekannt gegeben.

Zum Seitenanfang

Werden auch Marine-Einheiten integriert?

Der Schwerpunkt von Lock On liegt bei landbasierten Operationen. Dennoch wird eine große Vielfalt von Seefahrzeugen im Missions-Editor vorhanden sein. In diesem leistungsfähigen Missions-Editor können Spieler Wegpunkte für die Bewegung aller Schiffe festlegen. Abhängig von der jeweiligen Bewaffnung können Schiffe auch Flugzeuge und andere Schiffe angreifen. Folgende Schiffe werden in Lock On verfügbar sein:
    * Flugzeugträger der Nimitz-Klasse
    * Kreuzer der Ticonderoga-Klasse
    * Zerstörer der Spruance-Klasse
    * Fregatten der Perry-Klasse
    * Kreuzer der Kuznetsov-Klasse mit bordgestützten Flugzeugen
    * Kreuzer der Slava-Klasse
    * Kreuzer der Kynda-Klasse
    * Zerstörer der Kara-Klasse
    * Zerstörer der Kashin-Klasse
    * Fregatten der Neustrashimy-Klasse
    * Fregatten der Krivak-2-Klasse
    * Fregatten der Krivak-3-Klasse
    * Korvetten der Grisha-5-Klasse
    * Korvetten der Grisha-2-Klasse
    * Raketenboote der Sivunch-Klasse
    * Raketenboote der Tarantul-3-Klasse
    * Raketenboote der Osa-Klasse
    * Raketenboote der Nanuchka-3-Klasse
    * Unterseeboote der Kilo-Klasse
    * Unterseeboote der Tango-Klasse
    * Patrouillenboote der Natya-Klasse
    * Landungsboote der Rupucha-Klasse
    * Luftkissenfahrzeug "Tsaplya"
    * Torpedoboote
    * Elnya-Öltanker
    * Passagierschiff Zwezdny
    * Passagierschiff Yastrebov
Zum Seitenanfang

Welche Gameplay-Komponenten werden integriert?

Neben der naturgetreuen Simulation des modernen Luftkampfes liegt ein weiterer Schwerpunkt von Lock On auf dem komplexen Spielablauf und dem daraus resultierenden Spielspaß. In Lock On wird der Spieler stets Sinn und Ziel seiner Missionen erkennen. Dazu gehören auch umfangreiche Funktionen zur Entwicklung der eigenen Piloten-Laufbahn. Vor und nach jedem Einsatz stellt der komplexe Einsatzbesprechungs-Generator von Lock On dem Spieler alle erforderlichen Angaben zur Verfügung. Je nach Ausgang der Mission erhält der Spieler klare Informationen zum Erfolg oder Misserfolg des Einsatzes. Während einer Pilotenlaufbahn werden Statistiken über Abschüsse und Flugstunden in einem Logbuch aufgezeichnet. Beim erfolgreichen Abschluss von DBG-Missionen kann der Spieler Orden und Beförderungen erhalten (sowohl russische als auch amerikanische).

Zum Seitenanfang

Welche Multiplayer-Optionen wird es geben?

Das Multiplayer-Modul in Lock On ermöglicht sowohl den direkten Kampf zwischen den Spielern, als auch Coop-Missionen. Beim Eintritt in ein Spiel kann der Spieler eine Gruppe auswählen oder eine eigene erstellen. So wird es beispielsweise möglich sein, dass eine Seite russische Flugzeuge fliegt, und die andere Seite amerikanische. Außerdem ist es möglich Missionen zu erstellen, in denen die Spieler verschiedene Flugzeugtypen fliegen. So könnten die Spieler von Team A eine Kombination aus F-15Cs und A-10As fliegen, während die Spieler von Team B Su-27 und Su-25 einsetzen.

Zum Seitenanfang

Wird es die Möglichkeit zum Aufzeichnen einzelner Missionen geben?

Ja. Ein Spieler kann jeden beliebigen Einsatz aufzeichnen und später wiedergeben. Die Missionen können bei der Wiedergabe aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden.

Zum Seitenanfang

Wie realistisch wird das Flugverhalten sein?

So realistisch, wie es auf einem PC nur möglich ist. Das Fliegen eines Kampfflugzeugs ist eine echte Herausforderung. Lock On hat sich zum Ziel gesetzt, das Flugverhalten so gestalten, dass sowohl Neulinge als auch Flugsimulator-Experten damit zufrieden sind. Zu den Anpassungsmöglichkeiten des Flugverhaltens gehören besonders leistungsfähige Triebwerke, das Vermeiden von Trudeln und vereinfachte Landungen.

Wenn der Spieler allerdings das reale Flugverhalten wählt, so erlebt er die realistischste Simulation, die je für den PC entwickelt wurde. Mit komplexen mathematischen Formeln und einer genauen Berücksichtigung der physikalischen Merkmale der einzelnen Flugzeuge wird ein Flugverhalten simuliert, das dem des echten Flugzeugs sehr nahe kommt. Egal ob in einem Flugzeug aus dem Westen oder dem Osten, die Spieler erleben, was bislang den Piloten der echten Flugzeuge vorbehalten war.

Zu den hochentwickelten Merkmalen der Flugdynamik gehören:
    * Besonders umfangreiche Berechnungen berücksichtigen die genauen Merkmale der einzelnen Flugzeuge und bilden die Flugeigenschaften der einzelnen Typen originalgetreu nach.
    * Die Triebwerksmodelle nutzen realistische Berechnungen von Schub und Treibstoffverbrauch unter Berücksichtigung von Geschwindigkeit und Flughöhe. Dies garantiert realistische Beschleunigungswerte, Steigraten, Gipfelhöhen, Höchst- und Mindestgeschwindigkeiten, Reichweiten und Flugzeiten für jedes Flugzeug.
    * Lock On verwendet nichtlineare, dynamische Berechnungen für die Darstellung von Flugbewegungen mit hohem Anstellwinkel. Dies ermöglicht eine besonders genaue Simulation von Flugbewegungen mit überkritischen Anstellwinkeln bis hin zum Strömungsabriss und anschließendem Trudeln.
    * Selbst hochkomplexe Flugmanöver wie die berühmte "Cobra" sind in der Su-27 möglich.
Zum Seitenanfang

Welche Optionen für "Instant Action" wird es geben?

Es wird zwei Möglichkeiten geben, sofort ins Cockpit zu gelangen. Beim Start des Spiels kann der Spieler im Hauptmenü ein Flugzeug auswählen und sofort eine Instant Action-Mission beginnen. Zusätzlich wird es einen sog. Missions-Generator geben, der nach Auswahl einer Reihe von Missionsvariablen schnell eine angepasste Mission erstellt.

Zum Seitenanfang

Wird es Funkverkehr geben?

Selbstverständlich. Im modernen Luftkampf ist ein Kampfpilot nie allein in seinem Flugzeug unterwegs, sondern stets mit Flügelmännern, AWACS, Luftbetankungs-Flugzeugen und Fluglotsen in Kontakt. Lock On wird Funkbefehle und sonstigen Funkverkehr nachbilden, so wie ein Kampfpilot sie in einem Kriegsgebiet auch hören würde. Der Spieler kann einzeln mit seinen Flügelmännern, mit AWACS-Einheiten, Fluglotsen und Anfluglotsen sowie Betankungsflugzeugen kommunizieren. Mehr als 2.000 aufgezeichnete Funksprüche lassen eine echte Kommunikation mit eigenen Unterstützungseinheiten zu. Der Spieler hat so nicht das Gefühl, allein gegen den Rest der Welt zu agieren, sondern im Rahmen eines Teams. Für russische und amerikanische Sprecher werden separate Sprachdateien entwickelt. Zusätzlich zur Sprachausgabe werden auch Untertitel zur Verfügung stehen.

Zum Seitenanfang

Wie realistisch werden die Soundeffekte sein?

Sehr realistisch! Lock On wird mit einem neuen Soundmodul arbeiten, das die akustische Umgebung im Cockpit eines Kampfflugzeugs exakt nachbildet. Vom Jaulen der Turbinen über den Wind, der über die Kanzel streicht und das Summen der Avionik bis hin zum knatternden Geräusch der Bordkanone wird alles in höchster Genauigkeit wiedergegeben. Das Soundmodul wird sehr schnell arbeiten und die Geräuschkulisse eines Luftkampfes in faszinierender Weise simulieren.

Zum Seitenanfang

Wird ein Missions-Editor integriert?
Ja. Ein sehr umfangreicher Missions-Editor wird integriert. Dieser ermöglicht die einfache Erstellung von Einzelmissionen und Multiplayer-Missionen.

Zum Seitenanfang

In welchen Sprachen wird Lock On erscheinen?

Englisch, Deutsch und Französisch. Wir hoffen, noch weitere lokalisierte Versionen anbieten zu können.

Zum Seitenanfang

Wird es eine Demoversion geben und was wird sie enthalten?

Eine spielbare Einzelspieler Demo ist kurz vor dem Lock On Release im Sommer geplant. Die Demo wird die Flugzeuge A-10A und MiG-29A mit je einer Mission enthalten. Beide Flugzeuge werden in der Demo eine begrenzte Treibstoffmenge mitführen.

Zum Seitenanfang

Kann ich Betatester für Lock On werden?

Wir haben derzeit keinen Bedarf an externen Betatestern.

Zum Seitenanfang


Screenshots